*** Unsere nächsten Termine: 7. Juni, 20h blurred edges (White Cube, Bergedorf) / 12. Juni, 16h 48h Wilhelmsburg (Cordts-Halle) / 8. Juli Altonale macht auf ***

Drei Musiker treffen eine Tänzerin zu einer gemeinsamen Improvisation. Der Moment kreiert eine neue Szene, dessen Idee gleichzeitig die Realisation ist. Das Ende ist ungewiss. Die Sprache ist nicht der Text – die Sprache ist die Sprache des Körpers, der Farben und der Musik. Der Raum wird als körperlich konkreter Ort mit einbezogen.
performance26 gründete sich 2011 in Hamburg – die Mitglieder haben in der Vergangenheit schon in vielfältigen Projekten miteinander gearbeitet: Bruna Luna (Tanz), Chris Meyer (E-Piano), Klaus Roemer (Sax, Klarinette u. Querflöte), Joern Moeller (Percussion). 2013 stieß als Gastkünstler der ukrainische Maler Pavel Ehrlich dazu, der mit seinen spontan gemalten, projizierten Werke das Geschehen in eine bildgewaltige Welt voller Farben taucht.
Die Happenings werden gerne an ungewöhnlichen Orten präsentiert - sei es als Spiel mit einem städtischen bzw. landschaftlichen Arrangement, sei es als direkte Unterhaltung (und in unmittelbarer Nähe) des Publikums. Dies kann auf einer Theaterbühne stattfinden, zu einer Ausstellungseröffnung, auf der Straße oder an einem anderen öffentlichen Ort (Kirche, Laden, Badeanstalt, Hotelzimmer).

Mehr zu Xeno-Lab. ®